Unsere Bilder und Berichte auf einen Blick

Kosten

Immer wieder werde ich von meinen Osteopathiestudenten gefragt, was denn eine osteopathische Behandlung kosten darf. Grundsätzlich ist der Betrag frei wählbar. Man sollte aber ein gesundes Maß für Zielgruppe, eigene Unkosten und dem Regional üblichen Preis wählen.
Bedenkt, daß es dem Kunden zusteht einen, gut vorbereiteten Osteopathie ausübenden vor sich zu haben.
Dieser sollte ausgeruht, in seiner Mitte und auf den Patienten vorbereitet sein. Auch das kostet Zeit.
Die Ausbildung ist teuer und sollte Betriebswirtschaftlich mit hineingerechnet werden. Gemessen am Kassensatz für Manuelle Therapie mit über 25 Euro pro 20 Minuten ist der Preis von 80 Euro pro Stunde durchaus zu vertreten und spiegelt in meiner Region eher das günstige Preissegment wieder.
Einige gesetzliche Kassen bezuschussen die Osteopathie, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. Hier sind unterschiedliche Modelle zu finden von 3 mal 40 Euro pro Jahr bis hin zu 6 mal 80% aber nicht mehr als 60 Euro pro Behandlung (was einen Stundensatz von 80 Euro pro Einheit ergibt).

Selbstheilungskräfte

Es ist besser die unfehlbaren Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren und zu nutzen als blinde Kräfte von außen.

  • Dr. W. G. Sutherland (Begründer der craniosacralen Osteopathie).

Die Intelligenz des Körpers das Wissen um Heilung, wohnt unserem Körper inne und ist eng mit der Psyche verwoben. Diesen Kräften zu vertrauen und sie im richtigen Maß zu unterstützen, ohne diese zu überrumpeln, ist der ganzheitliche Weg zu Heilung. Dieses Gedankens, sollte sich jeder Therapeut, jeder Arzt, jeder Heiler bewusst sein, wenn er tätig wird.

Gesundheit - Krankheit - Symptom

Eine Sicht auf Gesundheit, Krankheit und Ganzheitlichkeit die mich und meine Behandlungsmethode sehr geprägt hat. Das Symptom ist nicht die Krankheit.

Das Symptom ist meist Teil der positiven Absicht und Reaktion des Körpers. Z. B. Fieber....Fieber ist Teil der Gesundheit, es ist nicht die Krankheit. Ohne Fieber könnten die Enzyme des Körpers nicht optimal wirken und die Infektion nicht bekämpfen. Von Zeit zu Zeit dem Körper für seine Leistung zu danken, das würde ihn sehr erfreuen. Die Dysbalanc im Körper, in den Emotionen und im Denken schaffen die "Krankheit" worauf der Körper mit Symptomen (kompensationsmechanismen) reagiert.

Ulm

Ich durfte dieses Wochenende einen neuen Einführungskurs in die Osteopathie in Ulm abhalten. Ich freue mich immer über Interessierte Menschen, die sich mit dem Thema Gesundheit beschäftigen wollen.

Taping Rücken 24.1.19

"Ein toller Kurs mit gut verständlicher Theorie und ausführlicher Praxis mit viel Üben in entspannter Atmosphäre. Abgesehen von vielen bunten Tape-Streifen auf meinem Rücken habe ich viel an neuem Wissen und Erfahrung mit nach Hause genommen!"

eine Kursteilnehmerin
Rilke

Wenn wir "vor etwas Angst" haben, lohnt es sich immer genauer hinzusehen und die positive Absicht zu hinterfragen. Jedes Verhaltensmuster war einmal Sinnvoll. Wir haben es erschaffen weil es nötig war. Wir sollten ihm für seine positive Absicht danken. Wie können wir, falls nötig, den Glaubenssatz ändern, um ihn für die jetzige Situation angemessen, zu verbessern.